Baden-Württemberg Tage

Vom 5.  7. Mai 2023 ist es endlich so weit: Biberach lädt zum offiziellen Auftakt der Heimattage ein und wird zur Bühne für das moderne Baden- Württemberg!

Freitag, 5. Mai

Bereits am frühen Nachmittag startet das große Festwochenende mit einem Familienparcours. An sieben Stationen in der gesamten Innenstadt ist Spaß für die kleinsten Gäste garantiert. Der Berg ruft – das erste Gig‘Berg Open- Air – Umsonst & Draußen feiert die Heimat: poppig, tanzbar & alles andere als langweilig und verstaubt. Ein buntes Halbtages-Festival auf dem Gigelberg mit Bands, die jeder spätestens nach dem U&D kennt und Newcomern von dahoim, die man sofort ins Herz schließen wird. Biberach boomt a bissle – aktuelle Themen rund um den Wirtschaftsstandort Biberach diskutieren Vertreter aus Politik, Industrie und Handwerk am Abend beim öffentlichen Wirtschaftstalk in der Stadthalle. Beim Vortrag Baden und Württembergs Geschichte in der vhs haben Sie Gelegenheit, pünktlich zum Landesfest mehr über unser Bundesland zu lernen.

Samstag, 6. Mai

Musik, Genuss und Unterhaltung für alle Generationen – rund um den traditionellen Biberacher Musikfrühling und den internationalen Markt der Partnerstädte lädt ein buntes Stadtfest in der gesamten Innenstadt ganztägig zum Besuch ein. Im Rahmen einer zweitägigen Gewerbe- und Leistungsschau präsentieren sich zudem Aussteller aus Wirtschaft, Kultur, Freizeit und Tourismus und demonstrieren eindrucksvoll die Vielfalt und Leistungsstärke unserer Region. Für einen standesgemäßen Abschluss sorgen am Abend die SWR Big Band & Max Mutzke auf der großen SWR-Bühne auf dem Gigelberg. Freuen Sie sich auf einen grandiosen Abend, bei dem nicht nur Mutzkes Hits, sondern auch echte Soul & Pop-Klassiker erklingen.

Sonntag, 7. Mai

Das Finale der Baden-Württemberg- Tage startet passend zum „Sonntag Kantate“ mit einem Kantaten-Gottesdienst mit Werken von Justin Heinrich Knecht in der Stadtpfarrkirche. Danach lädt die Innenstadt mit Verkaufsoffenem Sonntag und Gewerbe- und Leistungsschau zum Bummeln und Verweilen ein. Auf der Blaulichtmeile auf dem Marktplatz zeigen Biberachs Einsatzkräfte bei Vorführungen und Aktionen ihr Können und lassen mit Sicherheit nicht nur Kinderherzen höherschlagen. Außerdem öffnet das Landratsamt Biberach im Zuge des 50-jährigen Jubiläums des Landkreises seine Pforten und gewährt Einblicke hinter die Kulissen. Auch auf dem Gigelberg ist ein ganztägiges Programm für die ganze Familie geboten. Von Frühschoppen zu Klängen der Kreisjugendmusikkapelle über die größten Hits aller Zeiten mit der SWR1 Band bis zu Kabarett mit Heinrich del Core und den Musik-Comedy-Queens von Suchtpotenzial bleiben keine Wünsche offen. Alle Veranstaltungen an diesem Wochenende sind kostenlos.


Landesfesttage

Traditionell interkulturell feiert Biberach vom 8.  10. September 2023 das zweite Landesfestwochenende im Heimattagejahr. Trachten, Traditionen und Tänze nicht nur aus Baden-Württemberg, sondern aus den Herkunftsländern unserer Mitbürgerinnen und Mitbürgern stehen an diesem Wochenende im Mittelpunkt des Geschehens.

Freitag, 8. September

Die Landesfesttage starten bereits am Freitag mit der Verleihung der Heimatmedaille Baden-Württemberg, mit der das Land jedes Jahr zehn Personen ehrt, die sich ehrenamtlich um die Förderung und die Pflege der Heimat verdient gemacht haben. Mit dem Kulturparcours und dem Interkulturellen Markt lädt Biberach ab dem frühen Abend zu einem bunten Rundgang durch die Stadt und seine Kultureinrichtungen ein.

Samstag, 9. September

Am Samstag präsentieren sich Biberachs Kirchengemeinden beim Ökumenischen Kirchplatzfest und bieten einen Ort für Begegnungen, Unterhaltung und Genuss. Beim Brauchtumsnachmittag auf dem Marktplatz zeigen Trachtenträgerinnen und Trachtenträger ihr Können bei Tanz, Musik und Mundart.

Sonntag, 10. September

Mit einem Ökumenischen Festgottesdienst in der Stadtpfarrkirche startet der Sonntag besinnlich, bevor die Landesfesttage mit dem Landesfestumzug auf das große Finale zusteuern. Entlang der Festzugstrecke durch die Biberacher Innenstadt ziehen Trachtengruppen, Bürgerwehren und Musikvereine zu Fuß, zu Ross oder auf Festwägen bei einem farbenprächtigen Umzug und zeigen eindrucksvoll die reiche Tradition unseres Bundeslandes. Neben vielfältigen Trachten aus Baden-Württemberg bereichern auch internationale Folklore- und Tanzgruppen sowie Gruppen aus unseren Partnerstädten den bunten Zug. Im Anschluss wird die Heimattagefahne offiziell an das Härtsfeld – den nächsten Ausrichter der Heimattage Baden-Württemberg – übergeben. Zum Abschluss des Tages erklingt in der Stadtpfarrkirche St. Martin ein Orgelkonzert mit Werken von Justin Heinrich Knecht.